(07031) 231056
Link verschicken   Drucken
 

Über mich

Motivation

Naturfotografie lebt von der Gegenwart. Sie macht Bewegung und Augenblicke sichtbar, die nach der Aufnahme schon wieder Vergangenheit sind. Das macht diese für mich so besonders. Mir kommt es nicht immer auf das absolut schönste Foto an, welches auch durch eine gekonnte Bearbeitung bis in das letzte Pixel perfekt daherkommt, sondern auf die Aussage, dass dieser eine Moment, obwohl schon vergangen – durch die Aufnahme Gegenwart bleibt. Genau dies hält uns immer die Verletzlichkeit der Natur vor Augen und mahnt zur Verantwortung.

 

Seit dem Jahre 2004 beschäftige ich mich mit Naturfotografie. 2006 bin ich über die Digiskopie zur digitalen Spiegelreflex - Fotografie gekommen. Das nötige Grundwissen habe ich mir über verschiedene Bücher und Foren angeeignet. Der Qualität und dem Gefühl für das Foto selbst, kann man sich nur durch Erfahrung und durch die Beschäftigung mit der Bildkomposition und den Lichtverhältnissen und mit den Verhaltensweisen der Tiere annähern.

 

Ausrüstung

Im April 2016 habe ich mich schweren Herzens von meiner Canon Ausrüstung getrennt und bin auf das spiegellose Micro Four Thirds System von Olympus umgestiegen. Zur Zeit nutze ich die Kameras OM-D E-M1X und OM-D E-M1 Mark II mit den Objektiven ED 12-40 mm 1:2,8 PRO, ED 60mm 1:2,8 Macro, ED 40-150mm 1:2,8 PRO und dem ED 300 mm 1:4.0 IS PRO. Als Telekonverter nutze ich den MC 1.4 und den MC 2.0. Diese Entscheidung habe ich noch keine Sekunde bereut. Die Qualität der Kamera und der Linsen ist top und durch den Micro Four Thirds Sensor der Kamera, der mit 21,633 mm Bilddiagonale exakt die Hälfte des Kleinbildformates hat, arbeitet man mit einem Formatfaktor 2. Vereinfacht ausgedrückt fotografiert man mit der jeweils doppelten Brennweite. Meine 500mm Festbrennweite von Canon wog ca. 3,4 kg. Das Olympus 300mm (aus dem dann 600mm werden) wiegt 1,4 kg - eine Wohltat für den Rücken. Wie bei allem gibt es aber auch bei MFT-Systemen einen nicht zu leugnenden Nachteil: bei hohen ISO Zahlen sind die größeren Sensoren der Spiegelreflexkameras natürlich etwas rauschärmer.

 

Anmerkungen

Die digiskopierten Aufnahmen entstanden mit einem Leica Televid Spektiv und einer Nikon Coolpix 4500 Kamera. Aufnahmen von nicht frei lebenden Tieren habe ich mit “captiv“ gekennzeichnet.

 

Falls Ihnen das ein oder andere Bild so gut gefällt, dass Sie es ggf. weiterverwenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

 

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Michael Bier mit Vogel

Kontakt

Mühlgasse 16
71034 Böblingen

 

Tel.: (07031) 231056

 

Vogeltreff